Brussel Pizza ala Larry’s

Ich bin Histamin-intolerant. Jap…zach würde das Ganze wohl gut zusammenfassen, denn nach der Diagnose standen einige meiner Leibgerichte gleich mal auf der „No-Go“-Liste. Unter anderem auch Pizza. Leider ist eine Pizza Bianco nicht immer auf einer Speisekarte zu finden und so war ich umso angenehmer überrascht, dass das „Larry’s“ in Venice eine weiße Pizza im Angebot hatte. Und das mit dem derzeit wohl stylishten In-Food überhaupt – Kohlsprossen. Als Kind verhasst und jetzt kann ich von dem grünen Superfood gar nicht mehr genug bekommen. Zurück in Wien stellte ich mich gleich mal in die Küche und fing an Larry’s Pizza zu re-kreieren.

Processed with VSCOcam with f2 preset


ZUTATEN für 4 Personen
  • 2 Rollen Pizzateig
  • 180g Kohlsprossen
  • 2 Zwiebeln
  • 350g Créme Fraîche
  • 40g Schinkenspeck (für eine komplett histaminfreie Variante empfehle ich einen normalen Schinken)
  • 12 Esslöffel Olivenöl
  • Parmesan nach Belieben
  • Salz & Schwarzer Pfeffer

Vorbereitungszeit: 15min
Backzeit: 15min
Dauer: 30min


ZUBEREITUNG

Diese Pizza geht schnell und schmeckt gut – meine Lieblingskombi also! Sie eignet sich auch perfekt für einen kurzfristig angekündigten Besuch von Freunden, da man die Zutaten einfach mal schnell nach der Arbeit im Supermarkt einkaufen kann und die Vorbereitungszeit so kurz ist.Processed with VSCOcam with f2 preset

Zuallererst müsst ihr euren Backofen auf 220°C (Ober-/Unterhitze, 200°C bei Umluft) vorheizen. Der – für mich – anstrengendste Teil dieses Rezepts ist das Vorbereiten der Kohlsprossen. Diese müsst ihr gründlich putzen und anschließend mit einem scharfen Messer in feine Streifen schneiden – je feiner, desto besser! Ihr könnt diese allerdings auch hobeln. Hierbei ist es ebenfalls wichtig, dass die Scheiben schön dünn sind. Falls ihr so ein Glück habt wie ich – dass eine Freundin *hüstel*Manu*hüstel* ihre meditative Balance im Zerschnipseln von Gemüse findet und sich daher gerne freiwillig für diese Aufgabe meldet – dann „Gratulation“! Ich genieße das immer sehr. Alle anderen müssen selbst ran den Hobel, bzw. ans Messer. Stellt die Sprossen danach in einer Schüssel bei Seite und widmet euch den Zwiebeln. Diese werden gewürfelt, wobei ich gröbere Stücke auf einer Pizza bevorzuge. Vermischt die Sprossen und die Zwiebeln mit Öl und salzt & pfeffert die Gemüsemischung.Processed with VSCOcam with f2 preset

Dieses Gericht zielt auf Schnelligkeit ab, daher habe ich mit einem fertigen Pizzateig gearbeitet. Solltet ihr auf 100% Selbstgemachtes stehen, dann gibt es im Internet aber natürlich reichlich Vorlagen. So habe ich den fertigen Teig einfach ausgerollt und halbiert. Da der Teig viereckig ist, aber eine echte Pizza n-a-t-ü-r-l-i-c-h rund sein muss, klappt die Teigränder um und formt ihn so zu einem ovalen Kreis, am Schluss die Ränder festdrücken. Die vier Pizzen mit Créme Fraîche bestreichen, die Ränder dabei aber frei lassen und mit Salz & Pfeffer würzen. Den Schinkenspeck in Stücke zupfen – je nachdem welche Größe ihr als angenehm empfindet – und auf den Pizzen gleichmäßig verteilen. Damit sind wir fast fertig, es fehlt nur noch unsere bereits vorbereitete Kohl/Zwiebel-Mischung, die nun ebenfalls auf den Pizzen verteilt wird. Voilà! Wir, bzw. unsere Pizzen sind bereit für den Ofen.

Legt zwei Backbleche mit Backpapier aus, bevor dann auch schon die Pizzen draufkommen. Je nachdem wie groß euer Ofen ist, können sich alle vier Stück gleichzeitig ausgehen. Verwendet dafür die mittlere und die obere Schiene. Lasst die Pizzen ca. 7 Minuten backen, danach Bleche tauschen und weitere 7-8 Minuten im Backrohr lassen. Fertig sind die Pizzen, wenn die Teigränder eine schöne goldbraune Farbe angenommen haben. Achtet darauf, dass die Schinkenränder nicht schwarz werden, dann ist es höchste Zeit eure Pizzen rauszunehmen. Und damit ist das Grand Finale bestritten! Die heißen Pizzen mit etwas frischem, grobgehobeltem Parmesam bestreuen. Dieser wird wundervoll zerschmelzen und dem Gericht noch einen Extra-Kick geben.

Buon appetito!

schlussbanner_danutaProcessed with VSCOcam with f2 preset

 


rezept_kuk

BRUSSEL PIZZA ALA LARRY´S

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Rollen Pizzateig
  • 180g Kohlsprossen
  • 2 Zwiebeln
  • 350g Créme Fraîche
  • 40g Schinkenspeck
  • 12 Esslöffel Olivenöl
  • Parmesan nach Belieben
  • Salz & Schwarzer Pfeffer

Vorbereitungszeit: 15min
Backzeit: 15min
Dauer: 30min

Zubereitung
  1. Backofen auf 220°C vorheizen (Ober-/Unterhitze, 200°C bei Umluft).
  2. Kohlsprossen putzen und in feine Streifen schneiden, oder in feine Scheiben hobeln.
  3. Zwiebeln würfeln und mit dem Kohl vermischen.
  4. Die Gemüsemischung mit Öl vermischen und salzen & pfeffern.
  5. Pizzateig ausrollen und halbieren. Teigränder einklappen bis die Pizza oval ist und die Ränder festdrücken. 
  6. Die Pizzen mit Créme Fraîche bestreichen – Ränder frei lassen – und mit Salz & Pfeffer würzen.
  7. Schinkenspeck in kleine Stücke zupfen und auf den Pizzen verteilen.
  8. Kohl/Zwiebel-Mischung verteilen.
  9. Pizzen auf zwei mit Backpapier belegten Backblechen in den Ofen schieben (mittlere und oberste Schiene).
  10. Nach sieben Minuten die Bleche tauschen und weitere 7 Minuten backen. 
  11. Fertig sind die Pizzen, wenn die Teigränder goldbraun sind. 
  12. Grobgehobelte Parmesanstücke auf die heißen Pizzen legen und zerschmelzen lassen. 
 

Verfasst von

TWO FRIENDS EXPLORING THE WORLD OF FOOD.

11 Kommentare zu „Brussel Pizza ala Larry’s

  1. Hallo ! Habe die Pizza heute etwas abgewandelt probiert. Statt Kohlsprossen wurde Lauch verwendet. Keine Zwiebel dafür etwas Knoblauch am Rand. War sehr geschmackvoll 🙂 Danke für das Rezept. LG Gerald

    1. Danke für deinen netten Kommentar!!! Und freut mich voll dass dir das Rezept getaugt hat! Ich finde es ja so klasse, dass man seinen Vorlieben eigentlich freien Lauf lassen kann. Möchte jetzt auch mal gerne eine Schinken/Mais-Variante ausprobieren. Das mit dem Knoblauch merke ich mir! 🙂 GLG Danuta

Kommentar verfassen