Spaghetti al limone

Es gibt Gerichte, die isst man einmal und weiß: DAS könnte ich immer essen! Lieblingsspeisen also. Ich habe schon seit jeher eine Schwäche für Pasta, Erbsen und Zitrone. Kein Wunder, dass genau diese Kombi mich umgehauen hat, als ich sie zum ersten Mal kosten durfte. Seitdem gehört dieses Rezept definitiv zu meinen persönlichen Top Ten und ich freue mich, dass der GU-Verlag mir das OK gegeben hat, es euch heute präsentieren zu dürfen. 

Spaghetti al limone


ZUTATEN für 4 Personen
  • 500g Spaghetti
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 unbehandelte Zitronen
  • 1 Esslöffel Butter
  • 200g Erbsen
  • 250g Obers
  • Salz & Pfeffer

Dauer: 15min


ZUBEREITUNG

Dieses Gericht geht so flott, dass ihr – während die Nudeln kochen – die Sauce zubereiten könnt. Aber beginnen wir von vorne. Kocht ca. 4 Liter Wasser mit einem Esslöffel Salz auf. Spaghetti rein, mit dem Kochlöffel unter Wasser drücken und al dente kochen.

Spaghetti al limone

Während die Nudeln also ihr Wasserbad genießen, müsst ihr den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Zitronen unter heißem Wasser abbürsten und abtrocknen – auch wenn sie unbehandelt sind, solltet ihr diesen Schritt niemals auslassen! Um die Schale geht es hier nämlich. Ihr braucht für das Gericht den Abrieb der Zitronen. Passt dabei nur auf, dass ihr nichts vom Weißen abreibt, denn dieser Teil ist sehr bitter. Eine der beiden Zitronen danach halbieren und auspressen. Saft und Abrieb beiseite stellen. 

Spaghetti al limone

Als nächstes einen Esslöffel Butter in einem Topf zergehen lassen. Den in Scheiben geschnittenen Knoblauch und die Erbsen darin andünsten. Das Obers und den Zitronenabrieb dazugeben und bei mittlerer Hitze leicht cremig werden lassen. Jetzt sollte es schon himmlisch riechen! 

Abschließend  zwei Esslöffel vom Zitronensaft untermischen, alles gut verrühren und mit Salz und reichlich frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken. 

Die Zeit ist um – eure Nudeln sollten nun al dente sein. Ab mit ihnen ins Sieb, abtropfen lassen und kurz mit der Sauce mischen. Anrichten und dann einfach nur noch genießen…euer ganz persönliches Stück Italien! Und das in nur quindici minuti!

schlussbanner_danuta

Spaghetti al limone


rezept_kuk

SPAGHETTI AL LIMONE

Zutaten für 4 Personen

  • 500g Spaghetti
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 unbehandelte Zitronen
  • 1 Esslöffel Butter
  • 200g Erbsen
  • 250g Obers
  • Salz & Pfeffer
Dauer: 15 Minuten
 
Zubereitung
  1. Wasser aufkochen, salzen und Spaghetti hinzufügen
  2. Geschälten Knoblauch in dünne Scheiben schneiden
  3. Zitronen unter heißem Wasser abbürsten, trocknen und den Abrieb der Schale in einer kleinen Schüssel beiseite stellen. Eine der Zitronen halbieren und auspressen
  4. Butter im Topf zerlassen; Knoblauch und Erbsen darin andünsten
  5. Obers und Zitronenschale dazugeben und bei mittlerer Hitze leicht cremig werden lassen
  6. 2 Esslöffel Zitronensaft untermischen
  7. Salzen & Pfeffern
  8. Nudeln im Spaghettisieb abschütten, kurz mit der Sauce vermischen und anrichten

QUELLENANGABEItalian_Basics_US_Italian_Basics_US

Dieses leckere Rezept habe ich aus dem Kochbuch „Italian Basics“ von Cornelia Schinharl, und Sebastian Dickhaut (im GU-Verlag erschienen). Mehr Infos findet ihr HIER.

30 thoughts on “Spaghetti al limone

  1. Pasta geht einfach immer!! und immer immer wieder 😀 Es gibt sooo viele Varianten, dass man sie eigentlich täglich essen könnte … wenn nur nicht die blöden Kohlenhydrate wären 😉 Das Rezept liest sich übrigens seeeehr lecker.
    Liebe Grüsse
    Britta

    1. Ja, genau deswegen liebe ich Pasta auch so <3 Es gibt einfach unendlich viele Kombi-Möglichkeiten. Und die Kohlenhydrate vergessen wir einfach mal 😉 Allerdings möchte ich gerne diese neuen chinesischen Nudeln ausprobieren, die ja angeblich fast schon Minus-Kalorien haben. Vielleicht schreibe ich auch einen Blogbeitrag dazu…schau ma mal 🙂 Danke für deinen Kommentar auf alle Fälle! GlG

  2. Ich habe das Gericht mal nachgekocht und fand es toll. Ich habe nur etwas viel Knoblauch verwendet, aber da mein Freund und ich auf Knobi stehen und es mitgegessen hat, war das ok. Werde es wieder mal machen.
    Mia

  3. Hallo 🙂

    Zitrone und Pasta ist eine der besten Kombinationen überhaupt, die Erkenntnis hatte sich selbst
    erst gestern *_* Ich kann mir sehr gut vorstellen wie gut dieses Gericht ist 🙂
    Ich mag die Bücher von GU total gerne, weil sie so abwechslungsreich und kreativ sind!

    Ich finde euren Blog wirklich sehr gut designt 🙂
    Ich möchte mich noch bedanken fürs abonnieren meines Blogs, dass freut mich immer unheimlich,
    wenn es andere interessiert, was ich veröffentliche 🙂

    lg Ellie

    1. Hi Ellie!
      Na logo folgen wir dir! Dein Blog taugt uns sehr!! 😀
      Und DANKE auch für deinen total lieben Kommentar! Ja, wir sind auch Fans von den GU-Büchern, auch weil sie wirklich gut umsetzbare Rezepte haben. Und dieses hier gehört zu meinen absoluten Lieblingsgerichten.
      Alles Liebe!

Kommentar verfassen