Where to go: „Beaulieu“

Entrez dans le monde des délicieux plaisirs Beaulieu! Ein Stück Frankreich mitten in einem der schönsten Palais Wiens. Eine Mischung, die genauso zauberhaft ist, wie ein Spaziergang durch Paris. 

Beaulieu
Beaulieu

*Wo* Herrengasse 14, Ferstelpassage, 1010 Wien
*Was* 
Französisches Bistro 

*Unser „Paris-in-Wien“-Moment* Bei einem Stück Tarte au citron (nicht zu süß, nicht zu sauer – einfach perfekt!) und einer Tasse herrlicher warmer Limonade aux agrumes (Zitrone, Orange & Grapfruit) aus frischen Früchten träume ich mich ins ferne Paris!

*Unser „Paris-bei-uns-daheim“-Moment* Man kann es auf dem Bild schon erkennen. Neben dem Bistro gibt es auch einen kleinen aber feinen Shop, in dem man lauter kulinarische Delikatessen für daheim erwerben kann. Und keine Zeit für eine Tarte im Bistro? Kein Problem! Einfach in der Glasvitrine gustieren und dann für zu Hause einpacken lassen. Il n’y a pas de souci!

*Kleiner Tipp!*
Auf der Suche nach einem Lokal für ein romantisches Dinner? Dann am besten einen Tisch im Obergeschoss reservieren. Herrlich intim mit einer Prise Amour


*Geldbörserlcheck* 
€€



*Klick*
Bildrechte: (C) Beaulieu

 

Verfasst von

TWO FRIENDS EXPLORING THE WORLD OF FOOD.

9 Kommentare zu „Where to go: „Beaulieu“

  1. Wien Wien Du nur allein. Ich liebe es!!! Ganz ehrlich?: Wenn ich immer eure Fotos sehe, will ich wieder hin! SOFORT! Ich war einmal in Wien … eien halbe Ewigkeit her … frisch verliebt – Prater – Sightseeing – Friedhöfe – Figlmüller – Theater – Cafe Sacher – Heuriger – Markt – Flohmärkte – freundliche Menschen – herrliche kleine Läden so wie der, den ihr heute zeigt … wunderbar. An eines erinnere ich mich ganz genau: Wir waren in einem Lokal, in dem gab es nur ganz kleine Speisen. Man zahlte immer das Gedeck und dann ganz wenig dazu (macht man das mit dem Gedeck eigentlich immer noch?). Ich glaube, wir haben uns einmal ganz durch die Karte gefuttert.
    Habt einen schönen Tag & DANKE für eure schönen Blogartikel! Antje

    1. Hi Antje! Ja, ich liebe meine Heimatstadt sehr, bin ja gebürtige Wienerin. Daher sind wir immer happy, wenn wir Insider-Tipps weitergeben können! 🙂
      Und zu deiner Frage bezüglich des Gedecks: Nein, das wird in „normalen“ Lokalen nicht mehr verrechnet. Aber in höherpreisigen Restaurants ist das schon noch der Fall. Dafür bekommt man aber auch einen kulinarischen „Gruß aus der Küche“.
      Wünsche dir einen wunderschönen zweiten Advent!
      GlG Danuta

Kommentar verfassen