Tchin Tchin Day: Heiße Rotwein-Schokolade

Alle Jahre wieder kommen die Foodtrends. Diesen Winter ist es heiße Rotwein-Schokolade. Von Innen wärmend und mit einer Extraportion Glücksgefühl im Gepäck, findet sich diese Mischung aus Glühwein und Kakao auch in unserem kulinarischen Adventkalender wieder.

Rotweinschokolade

Zutaten für 1 Tasse
  • 150ml Milch
  • 100ml Rotwein (am besten halbtrocken)
  • 50g Bitterschokolade
  • Zimt

Als Topping (optional):

  • Schlagobers
  • Marshmallows
  • Zimtstange
  • Glitzerperlen
  • Kakaopulver
  • Schokoladensplitter

Dauer: 10 min


Zubereitung

Die Bitterschokolade (ich habe mich hierbei für 70% von Lindt entschieden) im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Währenddessen könnt ihr bereits 150ml Milch bei kleiner Flamme/Stufe erwärmen. Die zerlassene Schokolade der Milch hinzufügen und alles gut miteinander verrühren. Als Nächstes die Schokoladenmilch aufkochen, damit die Masse schön cremig wird. Nun den Rotwein langsam hinzugeben und unterrühren. Für den weihnachtlichen Extrakick noch mit einer Prise Zimt würzen. 

Rotweinschokolade

Die fertige heiße Rotwein-Schokolade in eine Tasse füllen. Nun folgt der spaßige Teil. Je nach Belieben könnt ihr euch jetzt für ein Topping entscheiden. Man kann die Rotwein-Schokolade natürlich auch einfach so trinken. Der Geschmack ist allerdings sehr vollmundig. Daher eignet sich Schlagobers perfekt dafür, die Bitterstoffe etwas abzuschwächen. Mit ein paar Glitzerperlen obenauf wird es auch zu einem optischen Highlight. 

In den USA sehr beliebt ist die Variante mit kleinen Marshmallows. Mein Tipp: schaut doch einfach mal auf Pinterest vorbei, da tummeln sich viele verschiedene Rezept- und Dekoideen. 

Bleibt nur abzuwarten, ob man heiße Rotwein-Schokolade auch schon bald auf unseren Christkindlmärkten vorfindet. 

Rotweinschokolade

schlussbanner_danuta

 ENGLISH RECIPE

HOT RED WINE CHOCOLATE

Ingredients 

  • 10 Tbsp spoons whole milk
  • 6 1/2 Tbsp red wine (preferably semi-dry)
  • 1/4 cup dark chocolate
  • Cinnamon

For the topping (optional):

  • Whipped Cream
  • Marshmallows
  • Cinnamon stick
  • Glitter pearls
  • Cacao powder
  • Chocolate chips

Total time: 10min
Servings: 1 cup

Directions

  1. Melt the chocolate in a bain-marie
  2. In the meantime, bring the milk to a simmer in a separate pot
  3. Mix the molten chocolate and milk and bring to a boil to ensure its creamy texture. Whisk the chocolate milk continuously to prevent it from scorching
  4. Carefully stir in the red wine and add a little cinnamon
  5. Serve in a cup immediately and top with whipped cream, marshmallows and all the other stuff you like

Verfasst von

TWO FRIENDS EXPLORING THE WORLD OF FOOD.

25 Kommentare zu „Tchin Tchin Day: Heiße Rotwein-Schokolade

    1. Oh, wie lieb! Danke, danke, danke! Über Lob bei den Fotos freu ich mich immer besonders, da ich damit oft noch zu kämpfen habe! Dankeschön! Und die Pralinen klingen ja äußerst lecker!!! GlG

  1. Hallihallo 🙋 ich bin kein Fan von alkoholischen Heissgetränken mehr… aber diese sehr interessante Mischung verführt regelrecht zum Ausprobieren- lieben Dank für das Rezept 💌

  2. Verführerisch! Wir schmelzen schon beim Gedanken an den Genuss. Bei uns ist Weihnachten auch immer heiße Schokoladenzeit, meist polnischer Art. Aber das ist eine tolle Idee, die wir mit Sicherheit ausprobieren werden. LG Katy und Effi

      1. Sind soeben vom Adventsurlaub aus Danzig und Umgebung zurückgekehrt. Waren dort jeden Tag !!! zum Schokolade „trinken“. Ja, ja, die Kalorien, aber so lecker. Da müssen wir eine polnische Firma empfehlen: E. Wedel aus Warschau. Firma hat meist in den großen Städten seine Schokolaterien. Bestellt man in diesen Läden eine heiße Schokolade, ist das kein Kakao, wie in Germany, sondern dickflüssige Schokolade, die man nur löffelnderweise genießen kann. Sie gibt es ganz klassisch oder mit vielerlei köstlichen Finessen wie Chili, Orangen, Salzflöckchen und mehr, auch mit alkoholischen Zusätzen. Aber nicht nur in Wedel-Filialen bekommt man in Polen richtige Trinkschokolade, die diesen Namen verdient.
        Schöne Adventsgrüße von Katy und Effi

      2. Oh, Danzig, wie schön! <3
        Wedel kenne und LIEBE ich! Bin nur fast immer im Sommer dort, daher war heiße Schoko bisher noch kein Thema für mich 🙂 Muss ich aber dringend mal nachholen, wie ich bemerke 🙂 Danke für den Tipp!
        GlG Danuta

Kommentar verfassen