Tchin Tchin Day: „The Raspberry“-Mojito

Vor kurzem durften wir an einem Cocktail-Workshop teilnehmen und unseren eigenen Mojito kreieren. Nicht nur, dass es echt Spass gemacht hat einen eigenen Drink zu mixen, haben wir auch noch den ersten Platz belegt! Da können wir euch unser Sieger-Rezept natürlich nicht vorenthalten.

The Raspberry

Vor zwei Wochen wurden wir von Bacardi zu einem Mojito-Workshop eingeladen und haben dabei von Chefbarkeeper Dobi gezeigt bekommen was einen richtigen Mojito ausmacht. Unsere 3 Top-Tipps haben wir für euch zusammengefasst:

Ice Ice Baby

Ein richtig guter Mojito muss in einem gekühlten Glas serviert werden. Entweder das Cocktailglas vorab in den Kühlschrank stellen, oder mit Eiswürfeln füllen und diese darin schwenken. 

Doby mit Drink
© Philipp Lipiarski / www.goodlifecrew.at

Die Aromen der Minze

Viele machen den Fehler –  wir haben auch dazu gehört – dass sie die Minze zupfen, um so die Aromen zu aktivieren. Falsch! Stattdessen einige Minzblätter auf die Hand legen und mit der anderen Hand  zwei-dreimal kräftig drauf klatschen. Das erwärmt die Minze leicht und das Aroma entfaltet sich. 

Manu mit Minze
© Philipp Lipiarski / www.goodlifecrew.at

Muddeln, aber richtig

Beim Muddeln werden Zutaten des Cocktails oder Drinks im Rührglas, durch zerquetschen bzw. zerstossen mit einem Stössel – englisch Muddler – vermischt, bevor die flüssigen Zutaten beigegeben werden. Durch diese Technik löst man den frischen Saft aus den Früchten bzw. die ätherischen Öle aus den Kräutern. Wichtig ist sich immer vor Augen zu halten, dass man dabei sanft vorgeht und nicht mit roher Gewalt. Also den Stössel vorsichtig nach unten drücken und in einer Halbdrehung enden. Diese Bewegung so lange wiederholen, bis alles ausreichend gemuddled ist. Das sollte nach ungefähr 4 bis 6 Wiederholungen der Fall sein. 

Muddle
© Philipp Lipiarski / www.goodlifecrew.at

Mit diesem Crashkurs seid ihr jetzt bestens gerüstet, um ans Werk zu gehen. Den passenden Drink dafür haben wir auch gleich für euch: 

„THE RASPBERRY“-MOJITO

Danuta mit Drink
© Philipp Lipiarski / www.goodlifecrew.at

Zutaten für 1 „The Raspberry“-Mojito: 

  • 6cl Bacardi Fuego (zB. bei Interspar erhältlich)
  • 7/8 Limette
  • 1 handvoll Minze
  • 1 handvoll Himbeeren
  • 2 TL Rohrzucker
  • Sodawasser
  • Eiswürfel

Als Dekoration: 

  • 1 Zweig Minze
  • 1 Himbeere

Dauer: 10 min

The Raspberry

Zubereitung

Limette, Himbeeren und Minze gründlich waschen.

Zuerst nehmen wir die Limette zur Hand, schneiden die Enden weg und achteln die Frucht. Sieben dieser Spalten in ein Longdrinkglas geben und mit zwei Teelöffel braunem Rohrzucker toppen. Nun noch eine handvoll Himbeeren hinzufügen. Um alles zu vermischen müssen wir nun muddeln. Unter Muddeln versteht man das zerquetschen und zerstossen der Zutaten mit einem Stössel. Solltet ihr keinen Stössel bei der Hand haben, könnt ihr auch das Ende eines Kochlöffels verwenden.

Nachdem die Zutaten gemuddelt sind, eine handvoll Minzblätter in die Hand geben und mit der anderen Hand drauf klatschen. Dadurch entfalten sich die Aromen der Minze. Zerreißen ist ein absolutes No-Go bei den Barkeepern. Nochmals mit einem Stössel leicht zerstossen und Eiswürfel hinzufügen. Jetzt kommt der Hauptdarsteller – 6cl Bacardi Fuego in das Glas geben, den Cocktail mit Soda auffüllen und gut verrühren.

Garniert den Mojito mit einem frischen Minzzweig und einer Himbeere!

Wir haben für diesen Cocktail einen Bacardi Fuego Red Spiced Rum gewählt. Fuego ist übrigens spanisch und bedeutet „Feuer“. Ihr erkennt wohl schon in welche Richtung der Rum geht 😉 Der Rum stammt von den Bahamas und hat einen 40% Alkoholgehalt. Der Fuego hat – im Gegensatz zum klassischen weißen Rum – eine würzige bis pikante Note und ist dabei aber auch eine Spur süß. Mit den süßen Himbeeren und der frischen Minze ergibt das einfach eine tolle Kombi. 

The Raspberry

Nochmal alle Zubereitungsschritte in der Übersicht: 

  1. Limette, Minze und Himbeeren gründlich waschen und die Limette achteln.
  2. 7 Limettenspalten, 2 TL Rohrzucker und eine handvoll Himbeeren in ein Longdrinkglas geben.
  3. Mit einem Stössel – oder dem Ende eines Holzlöffels – die Limetten, den Zucker und die Himbeeren leicht zerdrücken.
  4. Die Aromen der Minzblätter durch Klatschen aktivieren und ebenfalls zum Cocktail hinzufügen. Nochmal muddeln.
  5. Das Glas mit Eiswürfel auffüllen und 6cl Bacardi Fuego hinzufügen.
  6. Das Glas mit Sodawasser auffüllen und alles gut verrühren.
  7. Mit frischem Minzzweig und einer Himbeere garnieren.

The Raspberry

Wir würden uns freuen wenn ihr unseren Drinks mal ausprobiert! Habt ihr schon mal experimentiert und selbst gemixt? 

schlussbanner_danuta


ENGLISH RECIPE

Recently we had the chance to attend a cocktail workshop in Vienna. We had a blast and at the end of the evening we had to create our very own Mojito. Surprise, surprise – we won!! Obviously we have to share our recipe with you guys! 

Head-Bartender Doby from Bacardi shared his knowledge with us and told us all about the perfect Mojito. So here are the top 3 tips on how to make a Mojito: 

Ice Ice Baby

The glass has to be ice-cold, so prepare it beforehand! You either put the glass in the refrigerator or you can cool the glass down oldfashioned and fill it with ice cubes. 

How to handle the mint

Always slap the mint leaves before putting them into the the glass. Slapping the mint allows the essence of the herb to filter through the drink. Never tear the leaves – that’s an absolute No-Go! 

Muddle – but right!

A muddler is a bartender’s tools to muddle fruits, herbs and spices in the bottom a glass to release their flavor, before you add the liquid ingredients. The point of muddling is to gently caress the essence out of the herbs, fruits and spices, so don’t smash the ingredients or turn them too much. Gently press down and give a half turn of the muddler. Release and continue this motion until the produce is sufficiently muddled. This will generally take about 4 to 6 turns.


 

„THE RASPBERRY“-MOJITO

Ingredients 

  • 2 fl.oz. Bacardi Fuego 
  • 7/8 lime
  • 1 handful of mint
  • 1 handful of rapsberries
  • 2 tsp cane sugar 
  • soda water
  • Ice cubes

Topping

  • 1 mint sprig
  • 1 raspberry

Total time: 10min
Servings: 1 cocktail

Directions

  1. Wash the lime, the mint and the rapsberries and divide the lime into eight pieces.
  2. Place seven lime wedges, two tablespoons of cane sugar and a handful of raspberries into a sturdy glass.
  3. Use a muddler or the handle of a wooden spoon to crush the ingredients.
  4. Place the mint leaves in one hand and gently smack it with the other — this warms up the mint slightly and starts to extract the oils before you use it for the drink. Add the mint leaves and use the muddler once again. 
  5. Fill the glass with ice cubes.
  6. Pour the Bacardi over the ice. 
  7. Fill the glass to the top with soda water and stir the drink. 
  8. Garnish with a sprig of mint and a raspberry. 

Verfasst von

TWO FRIENDS EXPLORING THE WORLD OF FOOD.

16 Kommentare zu „Tchin Tchin Day: „The Raspberry“-Mojito

    1. Liebe Stephanie!!! Vielen Dank für deinen wahnsinnig lieben Kommentar!! 🙂 Und haha – na wenn unsere Fotos bei dir wie Durstlöscher wirken, dann sollten wir mal überlegen daraus ein Business zu machen ;D
      Und wir danken dir für deinen Besuch auf unserer Seite und freuen uns über viele weitere Rezepte auf deinem Blog! Alles Liebe & noch einen schönen Sonntag!!!

  1. Erstmal herzlichen Glückwunsch. Erster Platz, wow. Und wir haben unseren Toni gleichmal beauftragt, euer Rezept auszuprobieren. Es war soooooooo lecker. 🍸(auch, wenn wir nach dem zweiten leicht beschwipst waren😉) LG aus dem Lehrercafe☕

    1. Wie lässig!! Ihr habt den gleich ausprobiert?? Das ist ja ein schönes Kompliment 😀 Freut uns, dass euch der Drink geschmeckt hat! Und jap, wir waren großzügig mit dem Bacardi 😉 GlG & noch einen wunderschönen Sonntag!!!

    1. Yes it is and we can only recommend to mix it with that specific kind of Bacardi! It’s really different! Greetings and thank you for your lovely comment!

Kommentar verfassen