Where to go: „Salonplafond“

Aufmerksame Leser haben das „Salonplafond“ schon in unserem Weihnachtsspecial kennengelernt. Da es sich um eines unser absoluten Lieblingslokale handelt, wollen wir dem „Salonplafond“ heute einen eigenen Restauranttipp widmen. 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

*Wo* Stubenring 5, 1010 Wien

*Was* Restaurant

*Unser “All day long”-Moment* Das „Salonplafond“ ist zu jeder Tageszeit einen Besuch wert. Ob ein großartiges Frühstück im sonnendurchfluteten Lokal mit der BFF – Tipp: „Love Shock“ – Avocadotoast mit Speck, Spiegelei und Chili Mayo – ein Afterwork-Cocktail auf der Terrasse oder eine Geburtstagsfeier am großen Onyxmarmortisch – das „Salonplafond“ bietet immer erstklassiges Essen in wunderschönem Ambiente. Frische saisonale und regionale Lebensmittel stehen im Vordergrund, die Karte wechselt daher laufend. Im Sommer kann man es sich übrigens in einem Liegestuhl in der Wiese sitzend gemütlich machen. 

*Unser „Interior-Love“-Moment* Zum Teil besticht das „Salonplafond“ auch durch sein einzigartiges Design-Konzept. Das Design und Interieur des Restaurants wurde von dem Architekten Michael Embacher gestaltet: ein gemütliches Ambiente, orientiert am traditionellen Wiener Wirtshausstil, mit historischen Möbeln von Oswald Haerdtl und Stoffen von Josef Frank. Die umwerfende Kassettendecke ist denkmalgeschützt und wurde daher vom Vorgängerlokal übernommen und ja, hin und wieder kann man Gäste dabei beobachten wie sie versonnen an die Decke starren. Frische Blumen in großen Vasen geben den hohen Räumlichkeiten eine gewissen Wärme und überall wird mit kleinen, aber feinen Accessoires gearbeitet, die dem Lokal so viel Persönlichkeit geben. 

*Kleiner Tipp!* Das „Salonplafond“ befindet sich im MAK – dem Museum für angewandte Kunst. Wer also Lust hat kann gutes Essen gleich mit einem Ausstellungsbesuch verbinden. Das wäre doch ein ideales Sonntagsprogramm! Direkt vom Lokal aus kommt man auch in den großartigen Museumsshop, der mit originellen & außergewöhnlichen Geschenken für andere und sich selbst aufwartet. Danuta achtet darauf sich immer genügend Zeit für einen kleinen Abstecher zu nehmen. 

*Geldbörserlcheck* €€€

*Klick*

Bildrechte: (C) Salonplafond

Verfasst von

TWO FRIENDS EXPLORING THE WORLD OF FOOD.

10 Kommentare zu „Where to go: „Salonplafond“

    1. Tja, diese Entscheidung können wir dir leider nicht abnehmen ;) Aber Wien ist generell immer eine Reise wert (sagen wir mal gaaaaaanz unvoreingenommen ;D). GlG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .