Trendthema: Indoor Picknick

Das dänische Lebenskonzept „Hygge“ fasziniert uns schon seit langem. Die Dänen wissen wie man gut und vor allem auch glücklich lebt. Da kann man sich noch den ein oder anderen Trick abschauen, wie das „Indoor Picknick“.

Picknick
(C) Roman Pfeiffer / romanpfeiffer.at/

Viele fragen sich vielleicht: „Indoor Picknick – hä?!“ Doch die Idee ist so klar und einfach umzusetzen, dass wir uns gefragt haben: „Warum nicht eher?“  

Picknicken macht uns wirklich Spaß, so haben wir euch ja letzten Sommer auf einen kleinen Ausflug zur schönen Bellevuewiese mitgenommen (HIER nachzulesen). Momentan würden wir dort wahrscheinlich bitterlich frieren, die Temperaturen sind derzeit alles andere als Picknick-tauglich. Aber warum nicht ein kleines Stück dieses Lebensgefühls einfach nach Hause bringen? Bei eisigen Minusgraden und beißendem Wind haben wir dieses kuschelige Indoor-Picknick gestaltet und verraten euch einige Tipps & Tricks, wie auch ihr problemlos etwas Frühlingsfeeling in eure vier Wände bringt! 

Keep it simple

Das Schöne am Picknicken: Decke raus, Essen drauf, Chill-Modus an! Dieselbe Attitude solltet ihr auch in euren eigenen vier Wänden an den Tag legen, sonst artet das lockere Picknick ganz schnell in ein gesetztes Dinner auf Haubenniveau aus. Nur weil man zu Hause ist, heißt das nicht, dass man Stunden in der Küche oder später dann beim Abwasch verbringt. Das kostet nur Zeit und Stress und vermiest euch schlussendlich die Laune. Setzt stattdessen auf wenige und einfache Speisen, die man schnell zubereiten kann. 

Picknick Danuta
(C) Roman Pfeiffer / romanpfeiffer.at

Speisen mit Bedacht wählen

Wie schon im ersten Punkt angesprochen, solltet ihr euch auf wenige und einfache Speisen konzentrieren. Setzt auf eine Mischung aus frisch zubereiteten und fertig gekauften Produkten. Schauen die Donuts nicht köstlich aus? Manuela hatte diese in der Früh frisch vom Bäcker mitgebracht! Denkt auch an die Jahreszeit bei eurer Speisewahl. Wo im Sommer ein kalter Nudelsalat oder eisige Getränke die notwendige Erfrischung bieten, braucht man im Winter eher Wärmendes. Wir haben dafür auf heiße Suppen und leckere Nudeln gesetzt. Hier unser komplettes Menü (gleich mit den Rezepten #serviceisoursuccess): 

Picknick_Suppen
(C) Roman Pfeiffer / romanpfeiffer.at
Picknick_Manuela
(C) Roman Pfeiffer / romanpfeiffer.at
Picknick_Süßspeisen
(C) Roman Pfeiffer / romanpfeiffer.at

Nutze die Umgebung

Auf einer Wiese mitten im Grünen fehlen natürlich solche Dinge, wie ein Herd, ein Kühlschrank oder andere Küchengeräte. Dies ist einer der Vorteile vom Indoor-Picknick (neben der vorhanden Toilette! ;)). Versucht nicht ein Picknick nachzuspielen, denn darum geht es gar nicht. Nutzt stattdessen die Vorteile! Pasta mit Pesto ist ein einfaches Gericht und war schnell fertig. Die Blätterteig-Cakepops haben im Backrohr nur wenige Minuten gebraucht und in der ganzen Wohnung hat es lecker nach frischem Teig und Schokolade gerochen! Win – Win!

Picknick_Nudeln mit Pesto
(C) Roman Pfeiffer / romanpfeiffer.at

Warm & Kuschelig

Sucht euch einen Raum in eurer Wohnung, der nicht nur genügend Platz bietet, sondern auch gemütlich ist und an dem ihr euch wohl fühlt. Es bringt nichts ein Picknick im Bett zu veranstalten, wenn man die ganze Zeit panisch die Brösel aufs frisch bezogene Bett plumpsen sieht. Vielleicht möchtet ihr auch den Couchtisch als Ablagefläche nutzen oder ein weicher Teppich bietet die ideale Sitzunterlage. Für den Kuschelfaktor dann noch ausreichend Decken, Felle und Kissen auf dem Boden arrangieren. 

Picknick_Set Up
(C) Roman Pfeiffer / romanpfeiffer.at

Dekoration gibt den Extrakick

Pflanzen geben dem Indoor Picknick einen Hauch von Frühling. In unserem Fall haben wir einfach die vorhanden Pflanzen aus der Wohnung zusammengetragen und dann um uns herum arrangiert. Hygge wäre nicht Hygge ohne Kerzen! Achtet darauf, diese nicht unbeaufsichtigt zu lassen und Teelichter in Glasbehälter, Laternen oder Marmeladengläser zu geben. Am Abend geben Lichterketten die Extraportion an Hygge! Auch lustig: bei Netflix kann man sich ein Kaminfeuer anzeigen lassen, inklusive knisternder Geräuschkulisse. Für alle, die ein bißchen Hüttenflair aufkommen lassen möchten. 

Picknick_Detail
(C) Roman Pfeiffer / romanpfeiffer.at
Picknick_Gesamt
(C) Roman Pfeiffer / romanpfeiffer.at

Nutze schönes Geschirr 

Ihr seid daheim, der Geschirrspüler ist gleich ums Eck und es gibt (hoffentlich) keine Ameisen – daher spricht nichts gegen Porzellanteller und Gläser aus Kristall! Diese wirken a) wertig und müssen b) dann auch nicht weggeschmissen werden – sind damit auch besser für  die Umwelt. Speisen können auf rustikalen Brettern oder in kleinen Keramik-Schüsseln angerichtet werden. 

Picknick_Fruchtsalat
(C) Roman Pfeiffer / romanpfeiffer.at

DJ Play Some Music

Auf der Wiese schwer machbar – schließlich will man die Sitznachbarn ja nicht stören – doch sorgt daheim für angenehme Hintergrundmusik. Ob selbsterstellte Playlist oder eine vorgegeben von Amazon, Spotify und Co, heutzutage kann jede/r ein DJ sein. Und Vögel werden wohl kaum in eurer Wohnung zwitschern ;) .

Zum Abschluss dürfen wir euch noch das Rezept unserer leckeren Blätterteig-Cakepops verraten. Die sind sooooo gut, dass wir uns echt beherrschen mussten nicht beim Shooting schon alle aufzuessen. 

Picknick_Cakepops
(C) Roman Pfeiffer / romanpfeiffer.at

BLÄTTERTEIG CAKE-POPS

Zutaten für 8-10 Stück

  • 1 Pkg. roher Blätterteig
  • 8-10 TL Nussnougatcreme (oder Marmelade)
  • 1 großes Ei

Zusätzlich benötigt:

  • 8-10 Holzspieße
  • herzförmige Keksausstecher

Vorbereitungszeit: 20min
Backzeit: 15min

So werden sie gemacht

  1. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Blätterteig auf einem Backpapier vorsichtig ausrollen (falls nicht bereits vorhanden).
  3. Mit Hilfe eines Keksausstechers Herzen ausstechen.
  4. Diese vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech platzieren (mit zwei Finger breitem Abstand). Für jedes ausgelegte Herz wird ein weiteres oben drauf benötigt. Dies gilt es beim Ausstechen zu beachten. Auch der nötige Platz des Holzspießes muss für jedes Herz berücksichtigt werden.
  5. Jeweils einen Teelöffel Nussnougatcreme oder Marmelade in die Mitte der Herzen geben. Holzspieße mittig und an den Herzspitzen entlang auflegen.
  6. Mit jeweils einem weiteren ausgestochenen Blätterteigherz bedecken.
  7. Eine Gabel zur Hand nehmen und die Seiten mit Hilfe der Gabelzacken die Herzen „verschließen“.
  8. Ei verquirlen und anschließend jedes Herz mit der Eimasse bepinseln.
  9. Herzen in den vorgeheizten Backofen schieben und für ca. 15 Minuten goldbraun backen (kann variieren). 

Also dann – ladet eure Freunde doch mal zu einem Frühstückspicknick ein, die BFF zu einem Movie-Night-Picknick oder eure bessere Hälfte zu einem romantischen Indoor Picknick mit Lichterketten & einer Flasche gutem Wein. Die notwendigen Grundlagen habt ihr ja hiermit ;) . Und noch mehr Inspo gibt’s auf unserem Pinterest-Profil! Schaut doch mal vorbei. 

Alle Fotos von Roman Pfeiffer Fotografie


ENGLISH RECIPE

PUFF PASTRY CAKE POPS

Ingredients for 8-10 pieces

  • 1 package Puff Pastry dough
  • 8-10 tsp hazelnut cream or optionally jam
  • 1 medium sized egg

Additionally needed:

  • 8-10 pieces wooden skewers
  • hartshaped cookie cutters

Preparation Time: 20 Minutes
Baking Time: 15 Minutes

Directions

  1. Preheat the oven to 365°F.
  2. Unwrap and unfold the dough (on a waxed parchment paper).
  3. Use the cookie cutter to cut out heart shaped puff pastry pieces. Consider that you need two pieces for one puff pastry cake pop.
  4. Transfer the hearts on a baking tray displayed with waxed parchment paper. Consider that you also need enough place for the wooden skewers.
  5. Put 1 tsp hazelnut cream in the center of each heart. Put the wooden skewers in the center of each heart, facing the direction of the heart angle. 
  6. Cover each heart with another puff pastry heart.
  7. Use a fork to seal the borders of the two hearts (like a pie crust).
  8. Whisk the egg. Coat each heart with the egg mixture using a brush.
  9. Bake for about 15 minutes or till the hearts get a gold-brown color.

schlussbanner_recipettes

Verfasst von

TWO FRIENDS EXPLORING THE WORLD OF FOOD.

25 Kommentare zu „Trendthema: Indoor Picknick

  1. Es hat glaube ich einen Grund, warum diese Idee von den Dänen kommt. Seit ich in Hamburg lebe, muss ich zähneknirschend zugeben, dass das Wetter leider oft nicht mitspielt für ein Picknick draußen. Ich habe meinem Mann von dieser Idee erzählt und er war sofort begeistert. Wollen wir gleich Samstag ausprobieren, also vielen Dank!

    1. Wie cool Jenny! Und – hattet ihr die gestern die Idee ein Indoor Picknick zu veranstalten? Und ja, die Dänen haben sich diesen Kniff sicherlich überlegt, da das Wetter ja eher mau ist….mindestens eine Hälfte des Jahres. Ales Liebe & einen wunderschönen Sonntag!

  2. Ich finde die Picknick Idee total genial. Das werde ich mit meinen Kids ausprobieren, denn besonders mein Töchterchen liebt Picknicks.
    Danke für die Inspiration.
    LG und ein leckeres nächstes Indoor Picknick wünscht Zauberfrieda

    1. Liebe Zauberfrieda, freut uns sehr wenn wir dir hier eine kleine Inspo bieten konnten! Und mit deiner kleinen Prinzessin wird das sicher ganz zauberhaft! Alles Liebe!

    1. Wie schön! Wir freuen uns immer sehr über so positives Feedback :D Wir wünsche dir einen wunderwunderschönen Sonntag und alles Liebe! <3

    1. So soll es sein, dann haben wir es ja richtig gemacht. *hihi* Wir wünsche dir noch einen wundervollen Wochenausklang! Alles Liebe <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.