Rhabarber-Cupcakes mit Vanilletopping

Alle Jahre wieder steht der Tag der Mamas ins Haus! Da kann man die liebe Mama natürlich in ein schickes Lokal/ein liebes Café/den Eissalon ums Eck einladen, ooooooder man entscheidet sich dafür sich selbst an den Herd zu stellen. Und mit unseren Rhabarber-Cupcakes geht Liebe definitiv durch den Magen!

Die Zeit der selbstgebastelten Pappmaché-Herzen und unförmigen Ton-Frösche (Achtung! Kindheitstrauma) ist zumindest bei Manuela und mir schon lang vorbei – wir setzen auf kulinarische Geschenke! Und jaaa, das ein oder andere Parfüm dazu, schadet vielleicht auch nicht um Mama eine Freude zu bereiten.

„All that I am, or hope to be, I owe to my mother.“ ~ Abraham Lincoln

Je süßer, desto besser?“ – nicht bei meiner Mama. Der macht man mit zuckersüßen Leckereien eher keine Freude. Daher habe ich mich dieses Jahr für fruchtig-herbe Rhabarber-Cupcakes entschieden, die leicht säuerlich ausfallen. Dazu dann noch das cremige Vanilletopping und schon kann der Sonntag kommen.

Rhabarber-Cupcakes Gesamtaufnahme

Zutaten für 12 Stück

Für den Teig: 

  • 250g Rhabarber
  • 2 Eier
  • 60g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 200ml Milch
  • 100ml Pflanzenöl
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanilleschote
  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Für das Topping:

  • 1 Pkg Vanillepudding mit Bourbon Vanille Geschmack
  • 20g Puderzucker
  • 140g Butter (auf Zimmertemperatur)
  • 1 EL Sahnesteif
  • Zuckerdekor zum Verzieren

Zubereitungszeit: 2 Stunden
Backzeit: 25-30 Minuten
Kühlzeit: ca. 50 Minuten
Dauer: 3 Stunden 20 Minuten

Zubereitung

3 Stunden und 20 Minuten klingen vielleicht lang, man kann aber durch gutes Timing einiges an Zeit einsparen. 

Wir starten gleich mal damit 140 Gramm Butter aus dem Kühlschrank zu holen. Für die Creme braucht ihr sie nämlich auf Zimmertemperatur. Danach bereitet den Vanillepudding nach Anleitung zu. Im Gegensatz zur Info auf der Packung, habe ich allerdings nur zwei Esslöffel Zucker dafür genommen, da dem Topping dann noch extra Puderzucker untergemischt wird und ich picksüße Cupcake-Toppings einfach nicht mag. Füllt den Pudding in eine Form und bedeckt die Oberfläche mit geschmolzener Butter. Dadurch bildet sich beim Abkühlen keine Haut. Stellt den Pudding zum Abkühlen beiseite, wir brauchen ihn dann erst wieder zum Schluss. 

Der einzige wirklich mühsame Teil des Rezepts folgt jetzt: Der Rhabarber. Diesen müsst ihr zuerst schälen und danach sehr klein schneiden. Es sollten keine großen Stücke in den Teig kommen! Den Rhabarber beiseite stellen und noch schnell den Backofen auf 180°C vorheizen. Ich sag’s ja – wir killen hier alle Zeitfresser ;) .

Rhabarber-Cupcakes Detailaufnahme

Jetzt können wir auch schon mit dem Teig beginnen. Der geht wirklich schnell und einfach – ganz wie ich es liebe. Eier, Zucker, Milch, Öl, eine Prise Salz und Vanillemark in einer Schüssel solange verrühren bis Bläschen entstehen. Wundert euch nicht, denn die Masse bleibt von der Konsistenz her relativ flüssig, das ändert sich allerdings durch Zugabe des Mehls. Mehl und Backpulver vermischen und mit Hilfe eines Siebs – nach und nach – in die flüssige Masse rieseln lassen. Vorsichtig unterheben bis sich alles gut vermischt hat. Abschließend den Rhabarber unterheben und so lange in den Teig einrühren, bis sich das Gemüse gleichmäßig im Teig verteilt hat. 

Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden und die Masse gleichmäßig verteilen. Am besten ihr verwendet einen Schöpfer, so könnt ihr bereits nach der ersten Form gut abschätzen wieviel Teig ihr für je einen Muffin braucht. Rein mit dem Teig in den Ofen und bei 180°C für cirka 25-30 Minuten backen. Sobald sie goldbraun sind und beim Einstichtest mit einer Teignadel kein Teig mehr kleben bleibt, könnt ihr die Muffins schon rausstellen und abkühlen lassen. 

In der Zwischenzeit widmen wir uns dem Topping. Dafür die beiseite gestellte Butter mit Hilfe eines Mixers schaumig rühren. Verwendet hierfür die Rührstäbe als Aufsatz. Nun den Puderzucker esslöffelweise nach und nach unter die Butter schlagen, bis sich alles schön vermischt hat. Währenddessen sollte euer Pudding bereits auf Zimmertemperatur abgekühlt sein. Wiegt 300 Gramm Pudding ab und fügt auch diesen esslöffelweise zu der Butter-Zucker-Masse hinzu. Als letztes dann noch einen Esslöffel Sahnesteif beimengen. Vermischt alles so lange mit dem Mixer, bis eine gebundene Masse entsteht. 

Rhabarber-Cupcakes Mom Wow

Füllt das Topping in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und spritzt die Creme gleichmäßig auf die Muffins. Ich durfte vor einigen Jahren einen Cupcake-Kurs besuchen und habe dort den Tipp bekommen, den Spritzbeutel immer senkrecht zu halten. Eine Hand „führt“ den Beutel, während die andere leichten Druck ausübt um die Creme rauszudrücken. Es gibt keine allgemeingültige Regel welche Hand sich für welche Aufgabe besser eignet, das müsst ihr einfach ausprobieren. Am besten auf Backpapier ein paar Probe-„Spritz“runden machen. 

Am Ende noch mit etwas Zuckerdekor bestreuen und voilà – eure selbstgemachten Cupcakes sind auch schon fertig! 

„Mom – a title just above Queen.“

Noch weitere Geschenkideen für Mama gesucht?!

Wie wäre es zum Beispiel mit einem selbst gebundenen Blumenstrauß? 4 einfache und dabei doch fancy ausschauende DIY-Bouqets gibt es HIER.

Oder ist eure Mama eher mit Beauty glücklich zu machen – dann schaut doch bei unseren DIY für ein herrlich duftendes Körperpeeling und ein wunderhübsch anzuschauendes Badesalz vorbei!

Sollte Rhabarber nicht ganz so euer Fall sein, oder ihr unter Zeitstress stehen (bzw. *hüstel* den Muttertag vergessen habt *hüstel*), dann können wir euch unsere Muttertagstorte im Glas ans Herz legen. 

In diesem Sinne: All euren lieben Mamas (oder euch selbst) einen wundervollen Muttertag! 

Rhabarber-Cupcakes Einzelaufnahme

„Life doesn’t come with a manual, it comes with a Mother.“

 

schlussbanner_danuta


rezept_kuk

RHABARBER-CUPCAKES MIT VANILLETOPPING

Zutaten für 12 Stück

Für den Teig: 

  • 250g Rhabarber
  • 2 Eier
  • 60g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 200ml Milch
  • 100ml Pflanzenöl
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanilleschote
  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Für das Topping:

  • 1 Pkg Vanillepudding mit Bourbon Vanille Geschmack
  • 20g Puderzucker
  • 140g Butter (auf Zimmertemperatur)
  • 1 EL Sahnesteif
  • Zuckerdekor zum Verzieren

Zubereitungszeit: 2 Stunden
Backzeit: 25-30 Minuten
Kühlzeit: ca. 50 Minuten
Dauer: 3 Stunden 20 Minuten

Zubereitung
  1. 140 Gramm Butter aus dem Kühlschrank holen und beiseite stellen. 
  2. Vanilepudding nach Anleitung zubereiten und in eine Form füllen, abkühlen lassen. 
  3. Rhabarber schälen und sehr klein schneiden. 
  4. Backrohr auf 180°C vorheizen. 
  5. Für den Teig Eier, Zucker, Milch, Öl, eine Prise Salz und Vanillemark in eine Schüssel geben und cremig rühren.
  6. Mehl und Backpulver vermischen und mit Hilfe eines Siebs – nach und nach – in die flüssige Masse rieseln lassen. Vorsichtig unterheben, bis sich alles gut vermischt hat.
  7. Rhabarber unterheben und so lange einrühren bis sich das Gemüse gleichmäßig im Teig verteilt hat. 
  8. Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden und die Masse gleichmäßig verteilen.
  9. Für 25 – 30 Minuten im 180°C heißen Backrohr backen, danach abkühlen lassen. 
  10. Für das Topping Butter mit Hilfe eines Mixers schaumig rühren. 
  11. Puderzucker esslöffelweise nach und nach unter die Butter schlagen.
  12. 300 Gramm Pudding esslöffelweise der Butter-Zucker-Masse hinzufügen und vermischen. 
  13. Einen Esslöffel Sahnesteif unterheben. 
  14. So lange mixen bis eine gebundene Masse ensteht. 
  15. Topping in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Creme gleichmäßig auf die Muffins spritzen.
  16. Mit Zuckerdekor verzieren. 

ENGLISH RECIPE

RHUBARB-CUPCAKE WITH VANILLA-FROSTING

Every year we’re celebrating the most important women in our lives – our mothers! You can either take your mom out on mothers day for a fancy dinner/a lovely coffeedate/a delicious icecream, ooooooooor you can choose to suprise her with something homemade! And with our rhubarb-cupcakes with vanilla frosting love definitely goes through the stomach! 

Ingredients

For the batter:

  • 1 3/4 cups rhubarb
  • 2 eggs
  • 1/3 cup sugar
  • 1 tbsp vanilla sugar
  • 1 cup milk
  • 1/2 cup oil
  • A pinch of salt
  • Pulp of 1 vanilla pod 
  • 2 cups flour
  • 1 tsp baking powder

For the frosting: 

  • 1 package custard (Bourbon Vanilla flavour)
  • 1/4 cup powder sugar
  • 1/3 + 1/4 cup butter (room temperature)
  • 1 tbsp cream stiffener
  • Dessert decorations to garnish

Preparation Time: 2 hours
Baking Time: 25 – 30 minutes
Cooling Time: ca. 50 minutes
Total Time: 3 hours 20 minutes
Servings: 12 Cupcakes

Directions

  1. Take the butter out of the fridge and put it aside. 
  2. Make custard according to instructions and allow to cool.
  3. Trim the rubarb and chop it finely. 
  4. Preheat oven to 350°F/180°C. 
  5. Mix eggs, sugar, milk, oil, vanilla essence and a pinch of salt in a large bowl.
  6. Mix flour and baking powder, sieve it over the creamy mixture and gently fold it in. 
  7. Stir in chopped rhubarb.
  8. Prepare a baking pan for normal size cupcakes with 12 cupcake liners and divide batter amongst the cupcake liners and bake for 25-30 minutes. 
  9. For the topping, beat butter until frothy.
  10. Add powdered sugar and beat until smooth. 
  11. Add 1 and 1/3 Cups of the pudding to the mixture, tablespoon by tablespoon. 
  12. Add 1 tablespoon cream stiffener. 
  13. Mix well until the mixture forms a uniform mass. 
  14. Fill a piping bag fitted with a large star-shaped piping with frosting and decorate your cupcakes with the frosting. 
  15. Garnish with dessert decorations. 

Verfasst von

TWO FRIENDS EXPLORING THE WORLD OF FOOD.

19 Kommentare zu „Rhabarber-Cupcakes mit Vanilletopping

  1. Liebe Danuta, ich …, ähm, räusper …, bin für die Cup Cakes, denn Liebe geht ja eh durch den Magen und wenn es Blumen sein sollen, können wir uns ja auf eine Wiese setzen, während wir schlemmen ;-)

    1. Hihi, ich hoffe du hattest einen wundervollen Muttertag und bin mir sicher, dass du und deine Mama jeweils backmäßig verwöhnt wurden :D Alles Liebe!!

  2. Liebe Danuta,
    sie sehen prima aus, die „Cupcakes for Mum“ 👌 und ganz sicher schmecken sie auch prima! Das Vanilletopping und der Rhabarber sind ein leckeres Duo! 😋
    Liebe Grüße und morgen einen sonnigen Feiertag, Gaby 🙂

    1. Liebe Gaby! Merci für den lieben Kommentar! Jap, die Mama war zufrieden und jetzt mache ich mich schon mal dran mir was für den Muttertag 2019 auszudenken ;) Hab noch einen wunderschönen Sonntagabend! GlG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.