Creamy Bacon Pasta

Manchmal können klassische Rezepte, die beste Inspiration für eigene Kreationen sein. In meinem Fall waren es die verschiedenen Varianten von Spaghetti Carbonara die mich zu diesem „All Time Family Favorite“ hinreißen haben lassen.

Zutaten für 6-8 Personen
  • 300g Speck (vorzugsweise Tiroler Speck)
  • 300g Crème Fraîche
  • 500ml Schlagobers
  • 4 EL getrockneter Oregano
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL frisch gemahlenen Pfeffer
  • 100g Parmesan
  • 4 frische Eier

Vorbereitungszeit: 10min
Zubereitungszeit: 40min
Dauer: 50min


Zubereitung

Schält den Knoblauch und schneidet oder hackt ihn anschließend so fein wie möglich. Das ist essentiell, denn er ist einer der wichtigsten Geschmacksträger dieses Rezepts. 

Erhitzt das Olivenöl in einer Pfanne und gebt den Speck dazu. Mein Favoritist ganz klar ein Tiroler Speck. Bratet diesen in der Pfanne für ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze an. Gebt den Knoblauch dazu und lasst alles für weitere 2 Minuten zusammen mit dem Speck  anlaufen. Achtet darauf ständig umzurühren.

Mengt Schlagobers, Crème Fraîche, getrockneten Oregano bei und lasst die Sauce für ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln. Rührt dazwischen immer wieder mal mit einem Kochlöffel um. Hackt oder reibt den Parmesan möglichst fein und gebt ihn zur Sauce. Gebt noch einmal den Deckel drauf und lasst alles für weitere 10 Minuten köcheln.

Mengt schrittweise Salz und Pfeffer bei. Dazwischen empfiehlt es sich immer wieder die Sauce abzuschmecken, da ein genaues Salz und Pfefferverhältnis vom jeweilig gewählten Speck und Käse abhängt.

Verquirlt die Eier vorab in einem Gefäß und mischt diese schließlich, unter ständigem Rühren, unter geringer Hitze solange unter, bis diese anfangen zu stocken. Dabei ist es wichtig darauf zu achten, dass die Eier nicht zu sehr stocken, denn sonst wird das Endergebnis eine bröckelige Sauce, die zwar immer noch herrlich schmeckt, aber nicht ganz so ansehnlich ist. 

97c6d28f-8809-4d3a-a5ba-fa8824e0c04b

schlussbanner_manuelarezept_kuk

CREAMY BACON PASTA

Zutaten für 6-8 Personen

  • 300g Speck (vorzugsweise Tiroler Speck)
  • 300g Crème Fraîche
  • 500ml Schlagobers
  • 4 EL getrockneter Oregano
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL frisch gemahlenen Pfeffer
  • 100g Parmesan
  • 4 frische Eier

Vorbereitungszeit: 10min
Zubereitungszeit: 40min
Dauer: 50min

Zubereitung

  1. Knoblauch schälen und so fein wie möglich hacken.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin für ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  3. Knoblauch dazugeben und für weitere 2 Minuten zusammen mit dem Speck – unter ständigem Rührenanlaufen lassen.
  4. Schlagobers, Crème Fraîcheund getrockneten Oregano beimengen und zugedeckt für ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  5. Parmesan fein hacken oder reiben und zu der Sauce geben. Noch einmal zudecken und für weitere 10 Minuten weiterkochen lassen.
  6. Schrittweise Salz und Pfeffer beimengen. Dazwischen empfiehlt es sich immer wieder die Sauce abzuschmecken, da ein genaues Salzund Pfefferverhältnis vom jeweilig gewählten Speck und Käse abhängen.
  7. Eier in einem Gefäß vorab verquirlen und unter ständigem Rühren auf geringer Hitze solange unter die Sauce mischen, bis diese anfängt zu stocken. Achtet darauf die Eier nicht zu sehr stocken zu lassen, denn sonst entstehen Brocken in der Sauce.
  8. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit den Nudeln servieren.

ENGLISH RECIPE

Sometimes the best ideas for recipes are gained out of inspiration you get, while going through recipes of  traditional cuisine from all over the world. In my case the famous Spaghetti Carbonara inspired me to create this „All Time Family Favorite“.

CREAMY BACON PASTA

Ingredients

  • 10.6oz bacon (Tyrolian one preferred)
  • 10.6oz crème fraîche
  • 2 cups heavy cream
  • 4 Tbsp dried oregano
  • 6 garlic cloves
  • 1/2 tsp olive oil
  • 1 tsp salt
  • 1 tsp fresh grated pepper
  • 3.5oz parmesan cheese
  • 4 fresh eggs

Preparation Time: 10 Minutes
Cooking Time: 40 Minutes
Total Time: 50 Minutes
Servings: 6-8 people

Directions

  1. Mince the garlic.
  2. Heat olive oil in a pan and roast the bacon on medium heat for about 2 Minutes.
  3. Add the minced garlic and sáute together with the bacon for another 2 Minutes, continuously stirring.
  4. Add heavy cream, crème fraîche, dried oregano and let it simmer for 20 Minutes (using a lid).
  5. Grate the parmesan cheese, add to the sauce and let it cook on low heat for another 10 Minutes.
  6. Add salt and freshly grated pepper step by step, tasting the sauce in between. This is an important step as the amount of pepper and salt depends on which kind of cheese and bacon you’ve choosen. So it’s not possible to name the exact amount in the recipe.
  7. Whisk the eggs in a seperate bowl and add them to the sauce, continuously stirring to make sure that the eggs start to coagulate. Remove immediately from the heat, as you don’t want the sauce to get brittle.
  8. Taste the sauce and add more salt and pepper, if needed. Serve with noodles immediately.

Verfasst von

TWO FRIENDS EXPLORING THE WORLD OF FOOD.

6 Kommentare zu „Creamy Bacon Pasta

  1. Hallo Manuella,
    das Rezept sieht so gut aus. Mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen. Wird garantiert nachgekocht.

    Liebe Grüße Balle

    1. Ohhhh wie toll! Das ist immer das größte Kompliment, das man bekommen kann. Würde mich riesig freuen, wenn es geklappt hat. Wenn du Tipps hast, dann nur her damit. Habe schon viele tolle neue Inspirationen von Leuten bekommen, die Rezepte nachgekocht haben. Ganz liebe Grüße, Manuela

  2. Creamy Bacon Pasta – was’n das 😕?
    Na klar doch, eine tolle Interpretation meiner Lieblingspasta 😋!
    Liest sich lecker, fordert auf nachzumachen – mach ich!👍🏾

    Liebe Grüße
    Opa Reiner

    1. Lieber Opa Reiner! Jaaaaa manchmal klingen die deutschen Titel dann doch recht langwierig wenn man es schnell auf den Punkt bringen will 🤣😆. Oder so ähnlich. Und hat es genug aufgefordert um nachzumachen? Ganz liebe Grüße, Manuela

    1. Liebe Annette! Es war mir eine Ehre dich an so eine Traditionsspeise zur erinnern 😉! Hoffe du hast sie bereits genießen können. Liebste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.