Käferbohnen. Speck. Vogerl(salat).

Ich mag keinen Salat. So, jetzt hab ich’s gesagt. Mir ist zum Beispiel auch vollkommen unklar wie sich Menschen bei McDonalds für einen Salat und gegen einen Burger entscheiden können. Ich meine – hallo?! Burger!! Da ist doch klar für was ich mich entscheide. Aber nun gut, leben und leben lassen ;) 

Daher reagierte ich zunächst mit äußerster Skepsis, als mir eine Schüssel voll Salat vor die Nase gesetzt wurde. Wobei Vogerlsalat wirklich noch zu den Salatsorten gehört, die ich auch vom Geschmack her gerne mag. Aber als Hauptspeise?! Nach dem ersten Biss war mir klar – das ist Liebe! Die Mischung aus cremigem Feta, pikantem Speck und dem leicht säuerlichen Limonendressing haben mich vollkommen überzeugt. Doch das eigentlich Highlight sind die Käferbohnen, die ich beim Zubereiten gerne einfach so nasche. Für alle, die steirischn Käferbohnen noch nie gekostet haben, darf ich Karl Bajano zitieren, ein anerkannter Gourmet und Weinsommelier: 

„Ein Hauch Widerstand durch die dünne Schale, danach eröffnet sich ein sinnliches Bohnenvergnügen. Fein und cremig schmeichelt der Kern dem Gaumen, beinahe schmelzend mit einer eleganten Anmutung von feinem Maronipüree, begleitet vom reizvollen Biss der Haut. Ganz zarte nussig-pfeffrige Nuancen und angedeutete Süße ergeben den perfekten Nachgeschmack.“ 

So poetisch hätte ich es wohl nicht zusammengefasst, aber der zart-nussige Geschmack ist einfach unfassbar lecker! Und ein perfektes Sommeressen ist der Salat außerdem noch…eindeutig Win-Win! :) 

Kleiner Tipp: Käferbohnen darf man nur im gekochten Zustand essen! Ungekocht enthalten sie das gefährliche Gift „Phasein“, welches zu schweren Vergiftungserscheinungen führen kann. Für den Salat greife ich gerne auf die verzehrfertige Dosen-Variante zurück, da es bei mir meist schnell gehen muss. 

Käferbohnensalat

Zutaten für 2 Portionen

Für den Salat:

  • 150g Vogerlsalat
  • 100g Käferbohnen (aus der Dose)
  • 100g Schafkäse (ich bevorzuge Feta)
  • 100g Speckwürfel

Für das Dressing:

  • 2 EL Essig
  • 3 EL Limonenöl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Spritzer Süßstoff
  • 1 TL Dijon-Senf
  • etwas Wasser

Ale Beilage empfehle ich frisch aufgebackenes Ciabatta.

Dauer: 10 Minuten

Zubereitung

Das angenehme an Salaten? Sie sind schnell zubereitet :) 

Den Vogerlsalat gründlich waschen und dann mit Hilfe von Küchenrolle trocken tupfen. Für diesen Salat nehme ich Käferbohnen aus der Dose. Diese in einem Sieb ordentlich abtropfen lassen. 

In der Zwischenzeit den Feta grob würfeln und zur Seite stellen. Röstet als nächstes die Speckwürfel kurz in einer beschichteten Pfanne an, bis sie eine schöne Farbe bekommen. Achtung: Die kleinen Würfel muss man gut im Auge behalten, denn sie können rasch anbrennen. Als Alternative könnt ihr auch Speckscheiben knusprig anbraten und am Ende auf den Salat geben. 

Käferbohnensalat

Vogerlsalat, Käferbohnen, Feta und Speckwürfel in eine große Salatschüssel geben und gründlich vermischen. 

Für das Dressing Essig, Limonenöl, eine Prise Salz, 2 Spritzer Süßstoff, einen Teeflöffel Dijon-Senf und etwas Wasser mixen. Ich verwende anstatt Kristallzucker immer Süßstoff, da sich das Dressing so besser vermischen lässt. Das Limonenöl habe ich übrigens auf einer Nizza-Reise gekauft. Ein alternatives Limonenöl könnt ihr beispielsweise im Fachgeschäft „Vom Fassbekommen. 

Das fertige Dressing dem Salat hinzufügen und nochmals gut vermischen. Dazu passt super ein frisch aufgebackenes Ciabatta. 

Käferbohnensalat

schlussbanner_danuta

 


rezept_kuk

KÄFERBOHNEN. SPECK. VOGERL(SALAT).

Zutaten für 2 Portionen: 

Für den Salat:

  • 150g Vogerlsalat
  • 100g Käferbohnen (aus der Dose)
  • 100g Schafkäse (ich bevorzuge Feta)
  • 100g Speckwürfel

Für das Dressing:

  • 2 EL Essig
  • 3 EL Limonenöl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Spritzer Süßstoff
  • 1 TL Dijon-Senf
  • etwas Wasser

Ale Beilage empfehle ich frisch aufgebackenes Ciabatta.

Dauer: 10 Minuten

Zubereitung
  1. Vogerlsalat waschen und trocken tupfen.
  2. Käferbohnen aus der Dose gründlich abtropfen lassen.
  3. Schafkäse grob würfeln.
  4. Speckwürfel in einer beschichteten Pfanne anrösten.
  5. Alle Zutaten in einer Salatschüssel miteinander vermischen.
  6. Für das Dressing alle oben genannten Zutaten sorgfältig miteinander vermischen.
  7. Das fertige Dressing über den Salat geben.
  8. Mit frisch aufgebackenem Ciabatta servieren.

ENGLISH RECIPE

SCARLET RUNNER BEANS. BACON. LAMB(‚S LETTUCE).

I don’t like salad. So, I’ve admitted it finally. I can’t understand people who are going to McDonalds, only to order a salad. Hello?! Why not a burger? But ok – live and let live ;) 

So it’s no wonder that I was pretty skeptical when I tasted this salad for the first time. But after the first bite it was clear – this is love! The mix of creamy feta cheese, tasty bacon and fresh-sour lime-dressing is simply perfect! But the real highlight are the scarlet runner beans! They’re the best. I hope that you’ll all like this salad as much as I do! 

Ingredients

For the salad:

  • 1,8 oz lamb’s lettuce
  • 3,5 oz scarlet runner beans (can)
  • 3.5 oz sheep cheese (I prefer feta cheese)
  • 3,5 oz bacon cubes

For the dressing: 

  • 2 tbsp vinegar
  • 3 tbsp lime oil
  • A pinch of salt
  • 2 splashes of sweetener
  • 1 tsp Dijon-mustard
  • a splash of water

I recommend freshly baked Ciabatta as side dish.

Total Time: 10 minutes
Servings: 2

Directions

  1. Wash the lamb’s lettuce thoroughly and dab dry.
  2. Let the scarlet runner beans from the can drain well.
  3. Dice the Feta cheese roughly.
  4. Brown the bacon cubes in a coated pan.
  5. Mix all ingredients together in a large salad bowl.
  6. Mix the above-named ingredients for the dressing together and pour it over the salad.
  7. Serve with freshly baked Ciabatta.

Verfasst von

TWO FRIENDS EXPLORING THE WORLD OF FOOD.

18 Kommentare zu „Käferbohnen. Speck. Vogerl(salat).

  1. OK – kann ich alles nachvollziehen! Bin auch eher Kannibale, denn Veggie!
    Sieht sehr lecker aus, will ich auch nachmachen. Aber was in aller Welt ist Vogerl(Salat)??? Feldsalat???
    Ich bitte um Aufklärung, lasst mich nicht unwissend durch dieses Erdental wandern 😉🙃

    1. also die steirischen Käferbohnen sind die badischen (deutschen) Feuerbohnen! Die gibt es in etlichen Farbe, auch gescheckt.
      In Griechenland sind das die Fasoli gigantes – dann aber ganz weiß.
      LG
      Opa Reiner

          1. Jetzt sag ich einfach nachholen.
            Riesenbohnen probieren und Enkel bekommen 🤣
            Ich bin frech, ich weiß.
            Das zu ändern hat noch keiner geschafft.
            Viel Vergnügen
            Opa Reiner

    2. Die steirischen Käferbohnen sind die badischen (deutschen) Feuerbohnen! Die gibt es in etlichen Farbe, auch gescheckt.
      In Griechenland sind das die Fasoli gigantes – dann aber ganz weiß.
      LG
      Opa Reiner

        1. Ich habe durch das Rezept auch Hunger bekommen, da muss man schnell sein und gehe jetzt einkaufen.
          Mal sehen, ob ich in Franken das auch bekomme. Denn außer Kloß mit Soß – nix los!
          Liebe Grüße
          Opa Reiner

    1. Haha, ja klar – aaaaaalles geht zu Burger ;D Und das Zitat fand ich auch grandios. Mir schmecken Käferbohnen ja wirklich gut, aber solche Worte wären mir nicht eingefallen ;D Alles Liebe und Happy Sunday!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.