Where to go „Spezial“: Wiener Restaurantwoche

[Werbung] Vom 19. bis 25. Februar geht es in Wien kulinarisch wieder rund. Die Wiener Restaurantwoche öffnet wieder die Pforten von Wiens besten und angesagtesten Lokalen und die renomiertesten Küchenchefs der Stadt kreieren spezielle Menüs. Für euch gibt es die Chance , bereits früher als alle anderen die begehrten Tische zu reservieren!

Wie kann ich einen Tisch reservieren? 

Eigentlich ganz einfach! Online das Wunschdatum eingeben,  zwischen „Lunch“ und „Dinner“ entscheiden und schon werden euch alle verfügbaren Lokale anzeigt. Des Weiteren kann man die Suche auf bestimmte Bezirke eingrenzen und sogar Restaurants auswählen, welche ein vegetarisches Menü anbieten. Für bis zu 8 Personen kann ein Tisch reserviert werden, wobei das von den zur Verfügung gestellten Kapazitäten der Lokale abhängt. Die Bestätigung deiner Reservierung erhältst du innerhalb von 2 Minuten. 

Restauranttisch
(C) Unsplash/Michael Browning
Wieviel kostet mich das Menü?

Das hängt von 3 Faktoren ab: 

  • Möchtest du Lunch oder Dinner buchen? 
  • Wieviele Gänge möchtest du genießen? 
  • Wieviele Hauben hat dein Wunschlokal? 

Je nachdem variieren die Preise zwischen EUR 14,50 und EUR 49,50. Die genaue Preispolitik findest du auf der Homepage der „Wiener Restaurantwoche“. 

Achtung! Getränke und Gedeck sind nicht im Preis inbegriffen. 

Der einzige Wermutstropfen – die Plätze sind leider immer ganz schnell vergeben.

Mit den Recipettes zu den besten Plätzen!

Diesmal haben wir aber ein ganz besonderes Goodie für euch. Ihr könnt bereits ab morgen, dem 1. Februar – und damit 5 Tage vor dem offiziellen Reservierungsstart! – unter  www.restaurantwoche.wien/TheRecipettes Plätze in den beliebtesten Restaurants Wien buchen.  Einfach mit dem Passwort „genuss“ einsteigen und vor allen anderen gustieren, aussuchen und reservieren. 

Wer weiß, vielleicht treffen wir uns ja in einem der Restaurants! :) 

Wie wir alle wissen: Always be prepared! Wir haben bereits unsere Shortlist erstellt und wollen diese natürlich mit euch teilen. 


Unsere Shortlist zu der „Wiener Restaurantwoche“
Ristorante Settimo Cielo
Ristorante Settimo Cielo
(C) Ristorante Settimo Cielo/www.kremslehnerhotels.at/de/restaurant-settimo-cielo-wien/

Der Name ist Programm! Das Settimo Cielo liegt direkt vis à vis vom Stephansdom, mit einem Panoramablick, der bis hin zum Wienerwald reicht. Wie im siebten Himmel soll aber nicht nur die Aussicht sein, sondern auch die Speisen. Und bitte schaut euch einmal diese Panoramabar an! Wer wird da nicht schwach? 

Worauf wir uns besonders freuen: Gänseleber-Crème Brûlée mit zweierlei vom Portwein und knusprigem Brioche

Ristorante Settimo Cielo

Singerstraße 3

1010 Wien

Zur Homepage

Clementine im Glashaus
Clementine im Glashaus
(C) Clementine im Glashaus/palais-coburg.com

Dieses Lokal steht schon ganz lange auf unserer Wunschliste. Neben der wunderschönen beinahe märchenhaften Location wird traditionelle, österreichische Küche auf kreative Art neu interpretiert. Das klingt spannend! Das Haubenlokal wurde uns schon von mehreren Freunden empfohlen und auch die 2 Gabeln vom Falstaff klingen vielversprechend! Schon auf der Startseite der Homepage werden wir direkt abgeholt: „Es ist verdammt hart, eine Prinzessin zu sein. Aber eine muss es ja machen. Und wenigstens ist das Essen gut.“

Worauf wir uns besonders freuen: Geschmorte Short Ribs vom Rind mit Sellerie, Shi Taki und Preiselbeeren

Clementine im Glashaus

Coburgbastei 4

1010 Wien

Zur Homepage

Amador Restaurant
Amador
(C) restaurantwoche.wien

3 Hauben, 2 Michelin-Sterne, 3 Falstaff-Gabeln…was soll man mehr sagen? Amador ist Juan Amadors Wiener Restaurant. In der internationalen Spitzengastronomie ist der hochdekorierte Koch seit Jahrzehnten ein Fixpunkt. Luxus hat ganz eindeutig einen Namen – und der lautet Juan Amador. Im noblen 19. Bezirk wird internationale Küche auf ganz hohem Niveau serviert. Was man im Rahmen der „Wiener Restaurantwoche“ serviert bekommt ist noch geheim. Liest man sich aber die Tageskarte durch, dann ist sicher etwas ganz Feines zu erwarten. 

Amador Restaurant

Grinzingerstraße 86

1190 Wien

Zur Homepage

Grand Étage
Grand Étage
(C) Grand Étage/grandferdinand.com

Und noch einmal begeben wir uns über die Dächer Wiens. Diesmal ins hauseigene Restaurant des traumhaften Hotels „Grand Ferdinand“. Der Clou an der Sache: Normalerweise können nur Hotelgäste in den Genuss des Essens und der Aussicht kommen. Das Grand Étage verfügt sogar über einen Rooftop Pool , aber dafür wird es im Februar natürlich noch zu kalt sein.  Die Bilder versprechen schon jetzt  – das wird ein Insta-worthy Besuch! 

Worauf wir uns besonders freuen:  Karotten Ingwersuppe mit geschlagenem Obers und Harisa Croutons

Grand Ètage

Schubertring 10-12

1010 Wien

Zur Homepage

Sakai
sakai
(C) Sakai/sakai.co.at/

Dieses Lokal steht aus einem persönlichen Grund auf der Liste. Danutas Eltern wohnen in der Nähe und  sie ist daher schon oft an dem Lokal vorbeigekommen. Schließlich kann auch so Neugierde entstehen. Laut Kurier handelt es sich hier um den besten Japaner Wiens. Haubenkoch Hiroshi Sakai verließ übrigens das Unkai im Grand Hotel, um mit seinem Sohn ein eigenes Lokal zu eröffnen.

Worauf wir uns besonders freuen: „Wafūgyūniku no Sakamushi“ = In Sake gedämpftes Rindsfilet, gerollt um Japankohl und Enoki-Pilze, Miso-Sauce, serviert mit Reis und Misosuppe

Sakai

Florianigasse 36

1080 Wien

Zur Homepage

 

Wir hoffen, dass wir euch vielleicht eine kleine Inspiration für die  „Wiener Restaurantwoche“ geben konnten. War etwas für euch dabei , oder habt ihr schon ein anderes Lokal im Auge? Wir freuen uns über eure Vorschläge und Empfehlungen! Und nicht vergessen: ab dem 1.2. könnt ihr mit dem Passwort „genuss“ ganz einfach auf www.restaurantwoche.wien/TheRecipettes Plätze in den beliebtesten Restaurants Wien buchen.  

schlussbanner_recipettes

 

 


Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit der „Wiener Restaurantwoche“ entstanden. 


 

Verfasst von

TWO FRIENDS EXPLORING THE WORLD OF FOOD.

9 Kommentare zu „Where to go „Spezial“: Wiener Restaurantwoche

  1. Das Grand Étage ware natürlich der Knaller bei einem Dinner zu zweit. Im Hintergrund der Sonnenuntergang und vor sich mehrere leckere Gänge in zauberhafter Gesellschaft zu wirklich guten Preisen :-) Schöner Beitrag!

    1. Allerdings! Wir sind auch große Fans vom Grand Ètage und finden es super, dass sie im Rahmen der Restaurantwoche auch mal ihren Türen für Nicht-Hotelgäste öffnen! Hab noch einen schönen Samstag Arno! GlG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.